Wir verwenden Cookies, um unsere Website und das Benutzererlebnis zu verbessern. Mit dem Besuch unserer Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu.

Telenor Connexion stellt ARTS vor – ein Datenanalysetool, das Einblicke in und Handlungsempfehlungen für den IoT-Betrieb liefert

Das für IoT-Geräte konzipierte Tool sammelt und analysiert große Datenmengen (Big Data) und bietet seinen Kunden detaillierte Erkenntnisse mit Handlungsempfehlungen. ARTS liefert Ergebnisse für einen optimierten Betrieb und Wartung, verbesserte Servicebereitstellung und erhöhte Umsätze.

Telenor Connexion gab heute mit dem neuen und in der IoT-Branche einzigartigen Big Data Analysetool ARTS (Advanced Real-time Troubleshooting ToolSet) die Erweiterung seines IoT-Lösungsangebots bekannt.

Mit dem speziell für IoT-Geräte ausgelegten Toolset ermöglicht Telenor Connexion seinen Kunden tiefere Einblicke in ihre Daten. ARTS bietet einzigartige Echtzeit-Einblicke in globale Mobilfunknetze sowie angeschlossene Geräte, wodurch Kunden die Anwenderfreundlichkeit erhöhen, ihre Wettbewerbsposition verbessern und ihre Umsätze steigern können.

ARTS analysiert und informiert darüber, wie effizient der Betrieb des IoT-Dienstes ist und wie er gegebenenfalls optimiert werden könnte. Es bieten somit Erkenntnisse über noch ungenutztes Marktpotenzial. Das Tool richtet sich an neue und bestehende Geschäftskunden in Branchen wie Automobil/Connected Car, Flottenmanagement, Energiewirtschaft und Sicherheit, ist jedoch von besonderem Wert für all jene, deren IoT-Dienste global eingesetzt werden.

Ein Kunde, der die Betaversion von ARTS bereits erfolgreich getestet hat, ist Verisure Securitas Direct, Europas führender Anbieter von professionell überwachten Alarmen und Connected Services für Privatanwender und kleine Unternehmen.

„Mit ARTS konnten wir die Qualität unserer Dienstleistung verbessern und proaktiv Maßnahmen ergreifen. Echtzeit-Einsichten haben es uns ermöglicht, die Leistung unserer verbundenen Geräte vorherzusagen, sodass wir unsere Kunden noch besser bedienen und ihnen ein sicheres Gefühl geben können“, sagt Johan Norén, Project Manager Connectivity bei Verisure Securitas Direct.

„Die Datenanalysis im Internet der Dinge ist von wirklich großem Wert. Mit ARTS haben unsere Kunden ein Werkzeug an der Hand, mit dem sie die ihnen zur Verfügung stehenden IoT-Daten erfassen können. Es hat den zusätzlichen Vorteil, dass es Wartungskosten verringert, Einsparungen erbringt und neue Einnahmequellen aufdeckt“, so Mats Lundquist, CEO von Telenor Connexion.

Auf Basis von Echtzeit-Geräteverhalten und Big-Data-Analyse wertet ARTS kontinuierlich Daten aus und kann ein Problem vorhersagen, bevor es entsteht – so können proaktiv Maßnahmen ergriffen und die Servicequalität verbessert werden. Das Tool bietet detaillierte Einsichten für die Bereiche Troubleshooting und Support, Betrieb sowie Business Intelligence.

Das ARTS Toolset, das über eine Webschnittstelle verfügt und die sichere und zuverlässige Cloud-Infrastruktur von Amazon Web Services (AWS) nutzt, ergänzt Telenor Connexions Bestreben, Kunden dabei zu unterstützen, alle Vorteile aus der Vernetzung ziehen zu können.

„Telenor Connexion hat die Vorteile von Big Data in der Cloud erkannt“, sagt Darren Mowry, Head of Nordics, Amazon Web Services. „Mit Hilfe der Cloud kann Telenor Connexion mit ARTS seinen Kunden eine skalierbare Lösung für datengetriebene Prognosen bieten, ohne dass diese eigene Rechenzentren betreiben müssen.“

Demo auf der Hannover Messe
Das neue ARTS Analysetool wird vom 25.–28. April auf der Hannover Messe vorgeführt. Sie finden Telenor Connexion am Smart Connected Gemeinschaftsstand in Halle 8, Stand D37 im Bereich ’Industrial Automation’.


Telenor Connexion ist eine Tochtergesellschaft der Telenor Gruppe, einem der weltweit größten Mobilfunkbetreiber.