Wir verwenden Cookies, um unsere Website und das Benutzererlebnis zu verbessern. Mit dem Besuch unserer Website stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu.

HILFE FÜR EIN WELTWEITES GESUNDHEITSPROBLEM

In Europa leiden etwa 2 bis 5% der Bevölkerung an Schlafapnoe. Diese Erkrankung äußert sich durch zeitweilige Atemstillstände im Schlaf, welche zu ausgeprägter Tagesmüdigkeit sowie zu einem breiten Spektrum schwerwiegender Folgeerkrankungen führen können.

Eine der häufigsten und wirkungsvollsten Behandlungen mittelschwerer bis schwerer Schlafapnoe ist das Tragen einer CPAP-Vorrichtung (Continuous Positive Airway Pressure). Diese Vorrichtung hält die Luftwege des Patienten im Schlaf offen, indem sie mit einem Gebläse über eine Atemmaske einen kontinuierlichen leichten Überdruck im Rachenraum erzeugt.

Patient_T4P

Der französische Telemedizin-Anbieter SRETT medical hat die universelle Fernüberwachungslösung T4P entwickelt, um Daten von CPAP-Vorrichtungen zu sammeln und zu analysieren. T4P ist insofern einzigartig auf dem Markt, als es an allen im Handel erhältlichen CPAP-Vorrichtungen einsetzbar ist.

Zuverlässige Echtzeitdaten

Ohne Vernetzung sind die Daten aus einer CPAP-Vorrichtung nur zuhause beim Patienten verfügbar. Wenn Gesundheitsversorger diese Daten benötigen, muss der Patient entweder zuhause aufgesucht werden oder die Daten auf einem wechselbaren Speichermedium in die Praxis bringen. Durch Vernetzung der CPAP-Vorrichtung sind diese Daten für jeden, der sie benötigt, verfügbar– überall und jederzeit.

SRETT patient

Dank Fernüberwachungslösungen wie T4P haben wir über ein Webportal Zugriff auf Daten, die täglich aktualisiert werden. Dies erleichtert das Management unserer Patienten erheblich. Wir können unsere Visiten beim Patienten optimieren und bei Problemen schnell eingreifen.

Olivier Carantelly, New Technology Manager bei Linde Homecare France

T4P speichert während der Anwendung der Maske alle 10 Minuten Daten, beispielsweise über die Luftaustrittsrate der Maske und den Therapiedruck. Einmal täglich werden alle Daten an die Cloud-Lösung von SRETT medical übertragen und von dort an den Gesundheitsversorger weitergeleitet. Die ständig aktualisierten Daten helfen den Gesundheitsversorgern, die Behandlung eng zu überwachen – beispielsweise, ob ein Patient die Vorrichtung verschreibungsgemäß verwendet, die Therapie korrekt erfolgt und ob sie wirkungsvoll ist.

Die vernetzte Vorrichtung kann Daten auch mit weiteren Interessengruppen, aber in anderen Formaten teilen. Der Patient ist im Vergleich zu herkömmlichen Ansätzen stärker in die Therapie eingebunden, erlebt sie als mehr auf seine Person bezogen und profitiert von einer höheren Sicherheit. Ärzte, die ihre Patienten sonst womöglich nur einmal in Jahr sehen, können ebenfalls Zugriff auf die Daten erhalten. Die Daten werden für diesen Zweck in hohem Maße zusammengefasst, damit sie von Nutzen sind, erklärt Philippe Salamitou, CEO bei SRETT.

Internationale Expansion

Nach der erfolgreichen Einführung von T4P in Frankreich mithilfe eines örtlichen Konnektivitätsanbieters expandiert SRETT medical jetzt in weitere europäische Länder wie Spanien, Belgien, Deutschland und Schweden. Das Unternehmen hat sich nach Prüfung mehrerer Anbieter vernetzter Lösungen mit internationaler Kapazität für Telenor Connexion entschieden.

Philippe_Salamitou_CEO_SRETT

Die wichtigsten Parameter der angebotenen Lösung waren für uns Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit. Für T4P ist natürlich die Verfügbarkeit der Konnektivität entscheidend und wir brauchten einen Anbieter mit Roaming-Zugang zu den meisten europäischen GPRS-Netzen. Dies versetzt uns in die Lage, Daten unabhängig vom Standort zu übertragen, und gewährleistet gleichzeitig durch überlappende Netze in den einzelnen Ländern ein Konnektivitätsbackup. In dieser Hinsicht ist die Mehrnetzbetreiberlösung von Telenor Connexion unschlagbar. Philippe Salamitou, CEO bei SRETT

Funktionsweise

T4P wird zwischen dem Druckluftausgang des Gebläses und der Leitung zur Maske mit dem Atemkreislauf des Patienten verbunden. Die Lösung ist einfach in Betrieb zu nehmen und kann vom Patienten selbst gehandhabt werden. Nach der Inbetriebnahme wird die Verbindung durch einen einfachen fünfminütigen Test überprüft.

Mise en page 1

Telenor Connexion stellt die von T4P verwendete Kommunikationslösung bereit. Die von der vernetzten Vorrichtung gesammelten Daten werden über das GPRS-Netz anonym an die Private Cloud-Lösung von SRETT übermittelt, dort gespeichert und gemäß Anwendervorgaben verarbeitet. Im nächsten Schritt werden die Patientendaten automatisch auf die Systeme des Gesundheitsversorgers hochgeladen.
Da die Stromversorgung von T4P über Batterie erfolgt, muss die Verbindungsdauer mit dem Netz so kurz wie möglich sein, um Energie zu sparen. Eine von SRETT medical im Rahmen der Anbieterbewertung durchgeführte technische Analyse hat ergeben, dass Telenor Connexion die kürzesten Reaktionszeiten bietet. Neben Kundenservice und Support war die Gesamtdauer der Verbindung eine wichtige Bewertungsgröße.

Andreas_Ackevi

Mit seiner Telemonitoring-Lösung demonstriert SRETT, wie innovative Technologie zum Nutzen von Millionen Patienten eingesetzt werden kann, und wir freuen uns sehr, SRETT auf dem Weg zum internationalen Erfolg unterstützen zu dürfen.
Andreas Ackevi, Key Account Manager bei Telenor Connexion

Schlafapnoe ist weltweit als ein ernsthaftes Gesundheitsproblem anerkannt, das kardiovaskuläre Erkrankungen, Schlaganfälle und Verkehrsunfälle aufgrund von Tagesmüdigkeit verursachen kann. Die Zahl solcher Komplikationen lässt sich am wirkungsvollsten senken, indem man die Compliance der Patienten mit ihrer Therapie sicherstellt.

did-u-know-DE

100 Millionen Patienten leiden weltweit unter dem Schlafapnoe-Syndrom.

Source: Weltgesundheitsorganisation (WHO)

In Frankreich äußerten sich 92% der mit CPAP behandelten Patienten zufrieden über die Fernüberwachung mithilfe einer Lösung wie T4P.

Quelle: Federation PSAD,  Januar 2014

 


Mehr lesen

Über SRETT medical

Seit 2004 bietet SRETT Remote-Überwachungssysteme für medizinische und industrielle Sektoren. Basierend auf einer 10-jährigen Erfahrung mit mobile Datenerfassung bietet SRETT Medical globale Lösungen für professionelle Pflegeanbieter und trägt zur ununterbrochenen und individualisierten Pflege für Patienten mit chronischen Erkrankungen bei. Die kontinuierliche Innovation von SRETT dient der Entwicklung einfacher, sicherer und effizienter Systeme.

SRETT website

Was ist schlafapnoe?

Schlafapnoe ist eine chronische Erkrankung, die gekennzeichnet ist durch mindestens 10 Sekunden lange Atempausen während des Schlafs, die den Zyklus stören und am Tag Schwindelgefühle verursachen können. Diese Unterbrechungen sind schädlich für den Organismus und können Herz-Kreislauf-Komplikationen verursachen. Menschen mit mäßiger oder schwerer Schlafapnoe wachen mehrere hundert Mal pro Nacht auf, ohne es zu wissen. Bei Erwachsenen ist die häufigste Ursache für Schlafapnoe Übergewicht und Fettleibigkeit, die oft einhergeht mit einem weichen Mund- und Rachengewebe, was zur Folge hat, dass die Luftwege im Schlaf blockiert werden. Im Gegensatz zu normalgewichtigen Erwachsenen haben übergewichtige Erwachsene ein siebenfach erhöhtes Risiko, an obstruktiver Schlafapnoe zu erkranken.

Source: Merck

3 millionen patienten werden weltweit fernüberwacht

Gemäß einem Forschungsbericht des Analyseunternehmens Berg Insight verwendeten Emde 2013 weltweit etwa 3.0 Millionen Patienten verbundene medizinische Überwachungsgeräte für Zuhause. Diese Zahl umfasst alle Patienten, die von einem professionellen Pflegedienst fernüberwacht wurden. Patienten, die verbundene medizinische Geräte zur Überwachung der persönlichen Gesundheit verwenden, werden in dieser Zahl nicht berücksichtigt. Bis 2018 wird laut Berg Insight die Zahl der Patienten, die verbundene medizinische Überwachungssysteme für Zuhause verwenden schätzungsweise mit einer Wachstumsrate (CAGR) von 44,4 Prozent auf 19,1 Millionen ansteigen.

Die Hauptanwendung dient der Überwachung von Patienten mit implantierbaren Herzrhythmus-Management- (CRM)-Geräten, die 2013 mit 2,0 Millionen Verbindungen fast zwei Drittel aller verbundenen medizinischen Überwachungsgeräte für Zuhause ausmachten. Schlaftherapie und Telemedizin sind die zweit- und drittgrößten Segmente mit 0,54 Millionen bzw. 0,34 Millionen Verbindungen zum Jahresende.  Alle anderen Gerätekategorien – einschließlich EKG, Blutzuckerwert, Einhaltung der Medikation, Blutdruck, Luftstrom, Heimschlaftests, Überwachung des Blutsauerstoffs und der Koagulation – mit jeweils weniger als 0,1 Millionen Verbindungen. Berg Insight erwartet, dass CRM das einzige und größte Gerätesegment während des gesamten Prognosezeitraums bleiben wird und bis 2018 mit einer Wachstumsrate von 15,1 Prozent auf 4,0 Millionen Verbindungen wachsen wird. Allerdings wird das CRM-Segment im Gegensatz zu 65 % im Jahr 2013 bis 2018 nur 21 Prozent aller Verbindungen ausmachen, da die Verwendung von Konnektivität in anderen Gerätesegmenten schneller wächst.

Berg Insight Report, 2014

Nächste Studie

Telenor Connexion ist eine Tochtergesellschaft der Telenor Gruppe, einem der weltweit größten Mobilfunkbetreiber.